Gefahrenstellen

Abgeschlossen

Allgemeine Informationen

Vorgangsnummer gcvgsi
Meldezeitpunkt Sat, 18.01.2020 15:50
Adresse Pfalzstraße 7, 76189 Karlsruhe

Problem

Gefahrenstellen im öffentlichen Raum:

Zusätzliche Hinweise erleichtern uns die Arbeit. Bitte beschreiben Sie den Sachverhalt.:

Dieses Feld kann erst nach Freischaltung durch die Stadt angezeigt werden.

Meldungshistorie

Meldung eingegangen
18.01.2020 15:56

Die Meldung ist via Mobilgerät bei uns eingegangen und liegt nun der zuständigen Stelle vor.
Bearbeitungsstand geändert
22.01.2020 11:13 von Ordnungs- und Bürgeramt

Der Status der Meldung wurde von Eingetroffen auf Abgeschlossen geändert.
Neuer Kommentar
22.01.2020 11:13 von Ordnungs- und Bürgeramt

KA-Feedback ist kein Meldeportal für Privatanzeigen Da Sie Zeuge einer Ordnungswidrigkeit geworden sind möchten wir Sie auf die Möglichkeit der Privatanzeige hinweisen. Privatanzeigen werden im Einzelfall durch das Ordnungs- und Bürgeramt – Bußgeldstelle angenommen. Damit die Anzeigen bearbeitet werden können, müssen folgende Angaben vollständig vorgelegt werden: Tatort (genaue Anschrift beziehungsweise Beschreibung) Tatzeit Nennen des Verstoßes Fotos mit erkennbarer Aufnahme des amtlichen Kennzeichens und Aufnahme des gesamten Fahrzeuges aus dem der Standort hervorgeht Aus Datenschutzgründen muss jede Anzeige einzeln angezeigt werden (1 Anzeige pro Schreiben) Name und Anschrift der anzeigenden Person und Anschrift werden der angezeigten Person mitgeteilt. Die anzeigende Person kann gegebenenfalls als Zeuge vor Gericht geladen werden. Die Anzeige in Papierform können daher grundsätzlich beim Ordnungs- und Bürgeramt, Bußgeldstelle, Steinhäuserstraße 22, 76135 Karlsruhe eingereicht werden. Erklärungen, die im Ordnungswidrigkeitenverfahren in Schriftform für das im Streitfall zuständige Amtsgericht benötigt werden, sind schriftlich vorzulegen. Dem Schrifterfordernis wird eine E-Mail nicht gerecht. In Baden-Württemberg ist noch keine Rechtsverordnung im Sinne des § 110 a Abs. 2 Satz 1 Ordnungswidrigkeitengesetz erlassen worden, mit der der Zeitpunkt bestimmt wird, von dem an elektronische Dokumente bei Behörden und Gerichten eingereicht werden können. Bitte beachten Sie, dass Anzeigen, die der Schriftform nicht entsprechen daher nicht von der Bußgeldstelle bearbeitet werden.
Bilder können erst nach Freischaltung durch die Stadt angezeigt werden.